Frauenmagazin » Handpflege » Die Etikette auf die Nägel unter das Gel-Lack: die Technik (das Foto, Video)

Die Etikette auf die Nägel unter das Gel-Lack: die Technik (das Foto, Video)

Die Etikette auf die Nägel unter den Schellack, das Gel-Lack, den Lack sind die am meisten gegenwärtige Rettung für die Frauen, die in die Maniküre Abwechslung bringen wollen, aber über das Talent zur Malerei verfügen nicht. Sie auf die Nägel leicht, und aufzutragen wenn sich während der Maniküre aller, richtig zu machen, lange halten.

Die Arten der Etikette

Bevor zu beginnen, die Etikette zu kleben, muss man gut das Design bedenken. Dabei muss man meinen, dass es obligatorisch ist, sie auf alle Nägel ganz und gar nicht aufzutragen: manchmal ist es genügend nur eines-zwei Fingers zu schmücken, damit die Maniküre interessant und originell aussah. Auch muss man berücksichtigen, dass die Etikette ziemlich selbstgenügsam sind, deshalb brauchen die Nägel anderen Schmuck (fimo, Strass, des Stucks) nicht.

Die Etikette auf die Nägel unter das Gel-Lack: die Technik (das Foto, Video) Zur Zeit existiert die riesige Auswahl der Etikette der vielfältigsten Farben, Entwürfe und der Abarten. Nach der Weise des Aufklebens wählen auf Nagel die Platten die folgenden Arten der Etikette:

  • selbstklebend wasser-;
  • Die Übertragbaren;
  • Wasser-;
  • in voller Größe wasser- Schieberegler;
  • Der Film mit drucken.

Jeder dieser Typen der Etikette kommt zu diesem oder jenem Typ der Deckung gut heran, ist unter ihnen und die Kombis. Deshalb vor dem Kauf muss man die Oberfläche bestimmen, auf welche man sie aufkleben muss. Zum Beispiel, selbstklebend dürfen die Wasseretikette, auf das Gel-Lack kleben nicht: von solcher Deckung kriechen sie hinunter, werden und wieviel der Meister zusammengebunden bemühte sich, sehen unschön aus. Verwenden sie hauptsächlich für die gewöhnliche Lackmaniküre, auf der sie sich gut halten.

Dafür als Etikette für die Nägel unter den Schellack und das Gel-Lack kommen die Wasseretikette sehr gut heran. Sie haben das sehr schöne Design, fast nicht zu unterscheiden von der Handmalerei, und sind auf den sehr feinen Film aufgetragen, was ihnen sicher erlaubt, auf dem Nagel gefestigt zu werden. Die auf sie aufgetragene Zieldeckung hält sich gut, kriecht nicht hinunter, und sie nehmen sich sehr leicht zusammen. Auch sind sie davon gut, was zulassen mit dem Design zu experimentieren.

Die Besonderheiten der Etikette verschiedener Art

Die Etikette auf die Nägel unter das Gel-Lack: die Technik (das Foto, Video) Einfachst in der Anwendung gelten selbstklebend die Wasseretikette. Freilich, darf man nicht sie für das Gel-Lack oder den Schellack verwenden, dafür man kann unmittelbar auf den Nagel oder auf den gewöhnlichen Lack kleben. Dazu sie von der Grundlage abzunehmen, in die im Voraus bestimmte Zone des Nagels zu unterbringen und, oben die wattierte Disc zu legen, es im warmen Wasser angefeuchtet. Durch der zwei Minute ist es die Watte, zu entfernen, wonach auf Nagel der Platte das Bild bleibt, das man und so abgeben kann aber besser oben, den durchsichtigen Lack aufzutragen.

Unter das Gel-Lack werden die Abziehbilder gut herankommen, die von sich das durchsichtige Blatt mit dem aufgetragenen Design zeigen. Erstens muss man es von der Grundlage abtrennen und, der gewählten Zone auf Nagel der Platte verwenden. Dabei ist nötig es zu meinen, dass das Abziehbild gut dargestellt wurde, die Oberfläche des Nagels soll absolut eben und glatt sein. Durch die in die Instruktion angegebene Zeit das Blatt, abzunehmen, die Zieldeckung aufzutragen, auszutrocknen.

Noch eine Art des Etiketts, die unter das Gel-Lack herankommt, ist wie Schieberegler bekannt. Er zeigt von sich die Zeichnung, die auf die Papiergrundlage aufgetragen ist, die man nach den Umfängen Nagel die Platten ausschneiden muss, ins warme Wasser senken, herausnehmen und von der Papierserviette naß werden, um die überflüssige Feuchtigkeit zu entfernen. Wonach die Grundlage zu ergreifen und, auf die gut ausgetrocknete Schicht des Gels-Lackes aufzukleben. Dann bleibt es übrig, den Topp aufzutragen, auszutrocknen.

Gut kommen unter das Gel-Lack die Wasseretikette heran. Sie kann man wie auf die ganze Platte, als auch in ihren Teil kleben. Es nach der Analogie mit Schiebereglerом zu machen: die Form auszuschneiden, die Pinzette ausgenutzt, ins Wasser zu senken, von der Serviette naß zu werden, die Grundlage und akkurat abzutrennen, aufzukleben. Wenn das Etikett mit dem Design auf den Schellack aufgetragen wird, muss man sie auf die klebrige Schicht kleben. Wonach es übrig bleibt, den Topp aufzutragen und, auszutrocknen.

Eine der Arten der Etikette für das Gel-Lack zeigt von sich den Film mit drucken. Die Rosine dieser Art darin, dass das auf sie aufgetragene Design außerordentlich schön und faszinierend aussieht. Verkaufen sie in zwei Abarten: vom ununterbrochenen Blatt, aus dem man die Form, oder schon die gemachten Formen am meisten ausschneiden muss. Im Unterschied zu den vorhergehenden Methoden, während des Aufklebens des Filmes das Wasser darf man nicht verwenden.

Die Etikette auf die Nägel unter das Gel-Lack: die Technik (das Foto, Video)

Es ist akkurat lösen den Film von der Grundlage, aufheben der Rand von der Pinzette notwendig, auf Nagel die Platte mit dem Einzug von Kutikula legen und, vom Apfelsinenstäbchen oder der Papierserviette glätten. Den freien Rand des Filmes unter die Spitze des Nagels zu verrenken und, polieren zu sägen. Wonach den Topp aufzutragen, den Rand des Nagels sicher versiegelt: das Wasser zur Zeit die Socken soll zum Film nicht geraten.

Die Nuancen der Durchführung der Prozedur

Bevor zu beginnen, zu maniküren, muss man die Art der Etikette, den Typ der Deckung, die Farbe des grundlegenden Gels-Lackes bestimmen. Es auswählen es muss je nach dem gewählten Muster, es ist nötig dabei zu meinen, dass auf dem hellen Hintergrund die Zeichnung deutlich aussieht.

Unabhängig muss man vom Typ der Etikette und des Materials der Deckung, bevor die Zeichnungen aufzukleben, die Nägel vorbereiten. Das alte Gel-Lack oder anderes Material zu entfernen, wonach Nagel die Platte zu bearbeiten: Kutikula zu verschieben, das Häutchen zu beschneiden, dem freien Rand des Nagels die schöne Form zu geben. Es machen es muss unter Berücksichtigung der Länge der Nägel, die Formen der Finger und Lunula (befindet sich bei der Gründung des Nagels, gerade hier Keratin die Käfige erzeugt werden, die zu Nagel der Platte nachher ergänzt werden, dank wem der Nagel wächst).

Zum Beispiel, den Frauen mit den kurzen Fingern wäre es wünschenswert, dem freien Rand des Nagels die mandelförmige Form zu geben, die die Finger der Hände optisch verlängern wird.

Die Etikette auf die Nägel unter das Gel-Lack: die Technik (das Foto, Video) Wenn das Gel-Lack aufgetragen wird, muss man mit Hilfe der weichen Nagelfeile den natürlichen Glanz und entfetten die Oberfläche vom speziellen Mittel abnehmen, lein- Lumpen oder den Servietten für die Maniküre ausgenutzt. Die Watte darf man nicht benutzen: in diesem Fall bleiben die Härchen, die zu Chips bringen werden.

Danach, Dehydrator aufzutragen, der die überflüssige Feuchtigkeit mit Nagel die Platten entfernt, dann – Grundierung, dessen Aufgabe ist, die beste Kupplung des Gels-Lackes mit dem Nagel zu gewährleisten., Bevor die Schicht des folgenden Mittels aufzutragen, muss man erwarten, dass es den Vorhergehenden vertrocknet ist.

Diese Arbeitsstufe sind obligatorisch, da wenn sich zwischen dem Nagel und der Deckung oder dem Etikett der fremdartige Gegenstand erweisen wird, wenn auch sogar der winzigen Umfänge, es zum Entstehen der Lufttaschen bringen wird. Solche Maniküre wird unordentlich aussehen eben wird sich kurzlebig erweisen.

Weiter kann man beginnen, die Deckung aufzutragen. Es ist nötig zu meinen, dass jede aufgetragene Schicht der Grundlage, des Gels-Lackes, des Topps unter der ultravioletten Lampe soviel die Zeit gut austrocknen muss, es ist in der Instruktion, gewöhnlich neben den zwei Minuten wieviel gesagt. Andernfalls die Schicht nicht verdorren, was zu früh Chips bringen wird.

Die Etikette auf die Nägel unter das Gel-Lack: die Technik (das Foto, Video) Von der ersten Schicht wird die Grundlage aufgetragen, wonach – das Gel-Lack, wenn es die Notwendigkeit gibt, die Farbe zu machen – die zweite Schicht saturierter ist. Dann muss man die Etikette auftragen. Wenn es die einführenden Zeichnungen ist, muss man sie im warmen Wasser anfeuchten, dann, zu Nagel der Platte drücken und, von der Pinzette die durchsichtige Schutzschicht abnehmen. Damit die Zeichnung eben gelegen hat, muss man an den Stellen der Biegung des Nagels die kleinen Anschnitte machen.

Wenn das Etikett den Nagel vollständig bedecken soll, muss man sie so, dass zwischen ihr aufstellen, war es Kutikula und den Seitenseiten des Nagels nicht weniger als ein Millimeter, wird andernfalls das Etikett nur etwas Stunden durchhalten. Dazu bevor das Etikett aufzutragen, vom Apfelsinenstäbchen oder Pusher muss man Kutikula und die Seitenwalzen auf die maximal mögliche Entfernung verschieben. Durch die halbe Stunde werden sie auf die vorige Stelle zurückkehren und werden den Einzug verbergen.

In der abschließenden Etappe tragen die Topdeckung auf, gerade wird für ihn noch beim Aufkleben des Etiketts der kleine Spielraum auf beiden Seiten vom Etikett abgegeben, damit der Topp mit dem Nagel zusammengehakt werden konnte, anders wird er sich nicht halten. Topdeckung machen es muss in zwei Schichten und unbedingt ist es gut, die Ränder zu versiegeln, damit sich das Etikett hielt. Jede Schicht unter der Lampe auszutrocknen.

Wie sich die Etikette lange halten

Wie sich das Etikett lange halten wird, hängt von der richtigen Ausführung aller Etappen der Maniküre, der Qualität der Materialien ab, sowie verhält sich davon, inwiefern es richtig sein wird Frau, sich mit der aufgetragenen Deckung (vor allem es zu behandeln zu den häuslichen Arbeiten, zu deren Zeit das Wasser und die chemischen Mittel verwendet werden).

Wenn sich das Etikett kurz hält, kann es davon herbeigerufen sein, dass sie auf die schlecht ausgetrocknete Schicht des Gels-Lackes aufgetragen war, oder war die Zeichnung, bevor sich auf dem Nagel zu erweisen, schlecht ausgetrocknet. Noch ein Grund kann sein, dass sich das Etikett minderwertig oder viel zu dick erwiesen hat.

Wenn spaltet die Zieldeckung, es bedeutet, dass es auf das schlecht ausgetrocknete Etikett aufgetragen war, war es beim Auftragen der Zeichnung die Stellen für die Kupplung des Topps mit dem Gel-Lack nicht abgegeben, es war die Versiegelung der Nägel schlecht gemacht. Die Zieldeckung kann vorzeitig aussteigen, wenn der minderwertige Topp oder solchen aufgetragen war, was für das Design mit den Etiketten nicht verwendet wird. Deshalb vor dem Kauf muss man diesen Moment in der Instruktion berichten.